Projekt Beschreibung

Mit Glanz und Gloria – festliches Weihnachtskonzert

Meisterwerke von Bach – Purcell – Wagenseil und anderen, sowie Improvisationen über traditionelle Weihnachtsweisen!

Mit festlichen Klängen entführen die beiden Musiker die Zuhörer in eine wahrhaft besinnliche Atmosphäre, fernab der vorweihnachtlichen Betriebsamkeit. Für einige Zeit kann das Publikum die Hektik des Alltags abstreifen, sich dem Wesentlichen widmen und die friedlich-freudige Adventsstimmung in ihre Herzen lassen.
Temperamentvoll und sehr lebendig spielen sie Meisterwerke des europäischen Barocks, jener prunkvollen Epoche des 17. Jahrhunderts. Mit „Glanz und Gloria“ ist ein Tribut an diese Glanzzeit der hohen Trompete und ihrer kleinen Schwester – dem Corno da caccia- klangvoll und bewegend vollendet durch die Orgel, der Königin der Instrumente. “Back to the roots“ sozusagen.
Mit vollem Klang und viel Elan nähern die Musiker sich den Werken, darunter Klassiker wie die berühmte Sonate für Trompete und Orgel von Henry Purcell, Werken von J.S.Bach und anderen Komponisten. Darüber hinaus erklingt das selten aufgeführte Concerto von Georg Christoph Wagenseil für Corno da caccia und Orgel. Ein Konzertprogramm ganz im Stile der legendären Trompeter Maurice André und Ludwig Güttler – traditionell und sehr festlich!

Max Reger (1873-1916)

„Mariä Wiegenlied“ (Flügelhorn & Orgel)

Henry Purcelll (1659 – 1695)

Sonate 1 in D-Dur (Piccolotrompete & Orgel)

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Pastorella F-Dur BWV 590

Georg Wagenseil (1715 – 1777)

Concerto in Es – Dur (Corno da caccia & Orgel)

Johann Sebastian Bach

Canonische Veränderungen BWV 796 über “Vom Himmel hoch da komm ich her”

Johann Sebastian Bach

„Wachet auf, ruft uns die Stimme“ BWV 140
„Kommst du nun, Jesu, vom Himmel herunter auf Erden“ BWV 650
„Jesus bleibet meine Freude“ BWV 147
(Trompete & Orgel)

Improvisationen über Traditionelle Weihnachtsweisen

„Kommet Ihr Hirten”
„Maria durch ein‘ Dornwald ging“
„Tochter Zion“

Johann Sebastian Bach

Arie „Großer Herr, o starker König“ aus dem Weihnachtsoratorium BWV 248
(Piccolotrompete & Orgel)

Änderungen vorbehalten!

Prof. Matthias Eisenberg oder Sebastian Heindl

Orgel

Daniel Schmahl

Piccolotrompete | Flügelhorn | Corno da caccia

„… Ausnahmezustand im Gewandhaus. Erst nach 50 Minuten Zugabe gab das Publikum Ruhe. Und der Star der Stunde verbeugte sich wieder und wieder, tief bewegt, legte die Hände aufs Herz, lächelte, warf Kusshände in alle Richtungen. So ging diese besondere Orgelstunde zu Ende, zu der noch knapp vor Beginn eine lange Schlange von Fans an der Kasse ausgeharrt hatten. Star dieses Konzertabends war Matthias Eisenberg, der nun seit vielen Jahren die Besucher seiner Konzerte zu nicht enden wollenden Beifallsstürmen hinreißt …“

„…Daniel Schmahl erwies sich von Anfang an absolut auf der Höhe der Zeit, formte einen wunderbar ausgewogenen, schlanken Ton, musizierte sehr beweglich, technisch brilliant. Bei der Air aus der der 3. Orchestersuite von Johann Sebastian Bach holte Daniel Schmahl selbstredend volle Punktzahl, denn mit diesem musikalischen Vollblut ging die warme Wintersonne im Saal auf, so rund, so weich, so strahlend der Ton…“

Freie Presse Chemnitz
Dezember 2020
Keine Veranstaltung gefunden!